Download Absatzwirtschaft: Eine marktorientierte Einführung für by Matthias Lehmann PDF

By Matthias Lehmann

Im Zentrum des Buches steht das Prinzip "Leistung gegen Entgelt": Betriebswirtschaftliches Planen, Entscheiden und Handeln wird beschrieben als das Erstellen von Leistungen und ihre Verwendung gegen Entgelt mit dem Zweck der Gewinnerzielung. Schwerpunkt ist damit zum einen die betriebswirtschaftliche Leistungslehre für Sach- und Dienstleistungen. Zum anderen kann die Teilnahme am Markt nur unter Berücksichtigung der gegenseitigen Verträge geklärt werden. Im Mittelpunkt des Anbietermarketings steht daher die Vertragsangebotspolitik; die absatzpolitischen Instrumente werden darauf bezogen geordnet. Das besondere Konzept des Buches besteht darin, dem Leser Grundlinien und Zusammenhänge des wirtschaftenden Handelns aufzuzeigen. Dazu gehört selbstverständlich, daß die Verbindungen zum Rechnungswesen und zum Recht mit in das Ordnungsgefüge einbezogen werden.

Show description

Read Online or Download Absatzwirtschaft: Eine marktorientierte Einführung für Ökonomen und Juristen PDF

Similar german_6 books

Absatzwirtschaft: Eine marktorientierte Einführung für Ökonomen und Juristen

Im Zentrum des Buches steht das Prinzip "Leistung gegen Entgelt": Betriebswirtschaftliches Planen, Entscheiden und Handeln wird beschrieben als das Erstellen von Leistungen und ihre Verwendung gegen Entgelt mit dem Zweck der Gewinnerzielung. Schwerpunkt ist damit zum einen die betriebswirtschaftliche Leistungslehre für Sach- und Dienstleistungen.

Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft fur Chirurgie: 106. Tagung vom 29. Marz bis 1. April 1989

Der Kongreßband enthält eine hervorragende und umfassende Darstellung der auf dem DEUTSCHEN CHIRURGENKONGRESS 1989 in München abgehandelten Themen. Es wird über den neuesten Stand unseres Wissens und Könnens nicht nur auf dem Gebiet der Chirurgie, sondern auch auf den Teilgebieten und Subspezialitäten berichtet.

Additional resources for Absatzwirtschaft: Eine marktorientierte Einführung für Ökonomen und Juristen

Example text

1453 f. B. eines Wohnhauses) nicht als Wirtschaften, sondern als das Verwirklichen eines ideellen Zwecks! 32 10. Was heißt" Wirtschaften" in der Entgeltwirtschaft? 13. Kennzeichnung und Abgrenzung der Wirtschaftseinheiten Die drei Wirtschaftseinheiten haben das gemeinsame Merkmal, daß Leistungen erstellt werden. Dieses Merkmal ist mithin ungeeignet, die Wirtschaftseinheiten voneinander zu unterscheiden. 5 Das differenzierende Merkmal sind die Arten der Verwendung der (selbsterstellten oder fremd-beschafften) Leistungen.

Sie wird im zweiten Schritt zum "betrieblichen Realprozeß" verengt. Wir beginnen mit der üblichen Aufteilung des Betriebsprozesses in fünf Phasen. Diese lassen sich naheliegenderweise mit Hilfe der jeweils typischen Art von Entscheidung erklären. Das Gemeinsame dieser fünf Kategorien von Entscheidungen besteht in den jeweils zwei Entscheidungsfolgen mit entgegengesetztem Vorzeichen, weshalb wir von Plus-minus-Entscheidungen sprechen. Das Besondere ist dann die Verkettung der Entscheidungsfolgen, so daß wir den Betriebsprozeß als aufsteigende Stufenabfolge darstellen: der betriebliche Realprozeß wird sinnbildlich zur Treppe, um das Ziel der betriebswirtschaftlichen Betätigung zu erreichen.

2 Erwerbswirtschaftliche Betätigungen mittels einer Betriebswirtschaft Bislang war die Betriebswirtschaft als Wirtschaftseinheit neben anderen und nach Hinzufügen der Rechtsform als Institution mit der Bezeichnung "das Unternehmen/die Unternehmung" erwähnt worden (Abschnitt 12). In Abgrenzung zu anderen Wirtschaftseinheiten haben wir die Betriebswirtschaft als reine Erwerbswirtschaft bezeichnet mit dem Stichwort, daß Leistungen ausschließlich gegen Entgelt an Dritte abgegeben werden (Abschnitt 13).

Download PDF sample

Rated 4.77 of 5 – based on 29 votes
Posted In CategoriesGerman 6